Skip to content Skip to navigation

Recht

Bild des Benutzers Redaktion

Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Ein völkerrechtlicher Vertrag, der auf der Ebene der Vereinten Nationen (UNO) abgeschlossen wurde.

Der Vertrag konkretisiert, wie die allgemeinen Menschenrechte speziell in der Lebenssituation behinderter Menschen anzuwenden und umzusetzen sind - mit dem Ziel, allen die Teilhabe am allgemeinen gesellschaftlichen Leben möglich zu machen.

  • Von der UNO-Generalversammlung in New York 2006 verabschiedet
  • 2008 in Kraft getreten
  • Veröffentlicht im Bundesgesetzblatt am 31. Dezember 2008

Das deutsche Gesetz hat den vollständigen Titel
"Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13. Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie zu dem Fakultativprotokoll vom 13. Dezember 2006 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen"

Bild des Benutzers Redaktion

Entwurf Schulgesetz NRW

Entwurf zu einem
Gesetz zur Umsetzung des Menschenrechts auf
inklusive Bildung gemäß Artikel 24 des
Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 13. Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
in das Landesrecht von Nordrhein-Westfalen
Vorgelegt von Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen –
Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen e.V.

Bild des Benutzers Redaktion

Entwurf Schulgesetz BW

Die Landesarbeitsgemeinschaft „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen“ Baden-Württemberg e.V. legt heute einen eigenen Vorschlag für die inklusive Umgestaltung des Schulgesetzes und anderer wichtiger Bildungsgesetze zur Umsetzung des Menschenrechts auf inklusive Bildung nach dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13.

Subscribe to Recht